Tiervermittlung/Tier-Übernahmevertrag/Kostenaufwanderstattung


Sie haben Interesse an einem vierbeinigen Mitbewohner? 

Hier einige Informationen zum Vermittlungsablauf:

 In der Rubrik "Vermittlungstiere" stellen wir Ihnen unsere Hunde vor. Durch anklicken des jeweiligen Übersichtsbildes erhalten Sie einen Infotext über den Hund, der von uns nach besten Wissen erstellt wurde.
Wenn Sie denken, dass dieser Hund zu Ihnen passen könnte, füllen Sie bitte am Textende das Interessentenformular vollständig aus! Bedenken Sie, dass wir alle ehrenamtlich arbeiten und die Kontaktaufnahme ein paar Tage in Anspruch nehmen kann.

Während Sie auf unseren Anruf warten, sollten Sie die Zeit sinnvoll nutzen und sich über Mittelmeerkrankheiten und sonstige Wehwehchen in der Rubrik "Tierkrankheiten" informieren.

Interessenten für Welpen
Sind Sie sich bewusst, das gerade Welpen sehr viel Arbeit machen und einiges kaputt machen? 
Welpen sind nicht nur klein und niedlich. Sie werden auch groß, brauchen eine ordentliche Portion Erziehung und werden Ihnen das ein oder andere graue Haar bescheren. Können und möchten Sie die Verantwortung ein Leben lang übernehmen oder haben Sie gedacht "Oh, ist der niedlich, den muss ich haben!" und stellen dann nach kurzer Zeit fest, dass der Kleine eben nicht nur klein und niedlich ist und möchten Ihn wieder abgeben? 
Im zweiten Fall empfehlen wir die Anschaffung eines Plüschhundes. Der bleibt sein Leben lang niedlich, macht nichts kaputt, ist stubenrein und sehr günstig in der Unterhaltung. Nicht zu vergessen, dass er keine Krankheiten hat, die eine Unsumme an Geld verschlingen.

Sie denken nun wir möchten Sie mit den vorherigen Sätzen veräppeln? Nein, wir haben bereits einige Erfahrung gesammelt und werden auch immer mal wieder von Menschen kontaktiert, die eine genau solche Vorstellung von einem Welpen haben und sich der ganzen Arbeit, Kosten und Verantwortung nicht bewusst sind.

Vorbereitung auf einen Welpen

1.Schütte kalten Apfelsaft auf den Teppichboden und laufe barfuss im Dunkeln herum.

2. Gleich nach dem Aufwachen: Stelle dich in den Regen (solang es noch stockfinster ist) und wiederhole: Guter Hund, mach Pipi, beeil Dich, mach schon...

3. Bedecke Deine beste Kleidung mit Hundehaaren. Bei dunkler Kleidung verwende helle Haare und bei heller Kleidung dunkle Haare. Außerdem lasse in deinem Morgen-Kaffee einige Hundehaare schwimmen.

4. Spiel mit einem nassen, schleimigen Tennisball fangen in der Wohnung.

5. Renn' barfuss und in Unterwäsche durch den Schnee, um das Gartentor zu schließen.

6. Wirf einen Wäschekorb mit sauberer Wäsche um und verteile die Stücke über den ganzen Boden.

7. Lass Deine Unterwäsche im Wohnzimmer liegen, denn dorthin bringt sie der Hund sowieso. (Besonders dann, wenn man Gäste hat).

8. Spring aus deinem Sessel, kurz bevor deine Lieblingssendung im Fernsehen vorbei ist und renne zur Tür, schreiend: Nein! Nein! Mach das draußen. Versäume den Schluss deiner Sendung.

9. Schütte morgens Schokopudding auf den Teppich und warte bis nach der Arbeit, um es sauber zu machen.

10. Nimm einen Schraubenzieher und schnitze Löcher in ein Bein deines Esstisches - es wird sowieso angekaut.

11. Nimm eine warme, weiche Decke aus dem Trockner und roll dich in sie ein. Dieses Gefühl hast du, wenn ein Welpe auf deinem Schoß einschläft.

 

Wenn Sie aus der näheren Umgebung sind, laden wir Sie gerne ein, den Hund, falls er bereits auf einer Pflegestelle in Deutschland ist, auf seiner Pflegestelle zu besuchen und ihn kennen lernen. Sofern die Chemie zwischen allen Beteiligten stimmt und Sie diesem Tier gerne ein Zuhause geben möchten, wird ein Tierschützer bei Ihnen zuhause eine Kontrolle machen. Dies klingt schlimmer als es ist, es bedeutet, dass ein Tierschützer sich Ihre Wohnsituation anschaut und überprüft wo das Tier leben soll. Wenn Sie sich jetzt fragen, wofür dies nötig ist, dann möchten wir Ihnen sagen, dass es für uns sehr wichtig ist, dass die Tiere ein schönes Zuhause finden und dort ein Leben lang glücklich sein können. Uns bedeutet es sehr viel, zu wissen wo das Tier hinkommt.

Wenn dies alles in Ordnung ist und es keine weiteren Interessenten für das Tier gibt, steht einer Vermittlung nichts mehr im Wege. Oft kommt es natürlich vor, dass sich für den einen Hund mehrere Menschen interessieren, in diesem Fall müssen wir die Entscheidung treffen, wo das Tier am besten hinpasst. Wenn Sie eine Absage erhalten sollten heißt dies nicht automatisch, dass wir Sie nicht für geeignet halten, aber es gibt dieses Tier nur einmal. Gerne schauen wir aber zusammen mit Ihnen nach einem weiteren geeigneten Vierbeiner.

Sie bekommen einen Tier-Übernahmevertrag worin Sie sich unter anderem verpflichten, das Tier artgerecht zu halten, nicht weiter zu verkaufen, mit diesem nicht zu züchten, es zu kastrieren, es nicht im Zwinger zu halten, nicht zu quälen etc. 

Alle Tiere haben einen EU-Ausweis, einen Mikrochip und sind geimpft, in der Regel sind erwachsene Tiere bereits kastriert.

Außerdem zahlen Sie einen symbolischen Betrag, dieser dient dazu um einen Teil der Kosten zu decken.

Es kommen nicht nur gesunde Hunde in die Auffangstation auf Kreta, daher sind oft die Tierarztkosten auf Kreta bereits höher als die zu entrichtende Kostenbeteiligung. Natürlich gibt es auch Hunde, deren Kosten bis zur Endvermittlung in Deutschland weniger hoch waren, diese Hunde unterstützen dann selbstverständlich die Hunde, deren Kosten höher waren.

Dies waren einige wichtige Punkte zur Adoption eines Hundes, natürlich stehen wir Ihnen auch nach der Adoption mit Rat und Tat zur Seite. Am besten erreichen Sie uns per Email an info(ät)kreta-hunde.de

Die Kosten

An dieser Stelle möchten wir versuchen, Ihnen die Kosten die ein Hund bis zur Ausreise "verursacht", aufzuschlüsseln.

Mit Beginn der Aufnahme eines Tieres beginnen die Kosten für dieses Tier. Unser Beispiel geht von einem gesunden Hund aus, der vor der Auffangstation ausgesetzt wird und kurz nach der 2. Impfung ausreisen wird.

Behandlung gegen Flöhe & Zecken    15,00 EURO
Entwurmung 10,00 EURO
2 Impfungen 50,00 EURO
EU-Heimtierausweis 25,00 EURO
Microchip 20,00 EURO
Kastration 50,00-120,00 EURO
Futterkosten (30 Tage) 30,00 EURO
Pflegekosten (30 Tage) 45,00 EURO
Verbringung Tierarzt, Flughafen usw.  35,00 EURO
Flugboxen   50,00 EURO
Fluggebühren   40,00-150,00 EURO

In oben genannten Kostenbeispiel kommen wir bei einem gesunden Tier auf Kosten von 370,00 bis 550,00 EURO.

Weitere Kosten fallen z. B. an für den Rücktransport der Boxen nach Kreta, Futterlieferungen nach Kreta, Mittelmeertests der erwachsenen Hunde, evtl. zusätzlich nötige Tierarztbehandlungen usw.

Die Höhe der Kostenaufwanderstattung bei Übernahme eines Hundes liegt 
i. d. R. zwischen 275,00 bis 350,00 EURO

* Bedenken Sie auch, dass nicht nur die Kostenaufwanderstattung auf Sie zukommt, sondern auch die laufenden Kosten nicht zu unterschätzen sind. So sind monatlich schnell 100 Euro verplant für Futter, tierärztliche Versorgung, Hundesteuer, Haftpflichtversicherung etc. für Ihren Liebling!

Copyright kreta-hunde.de