Bessy

Neues vom 17.04.2017

Wir fanden Bessy Ende November auf einem unbebauten Grundstück bei uns in Keratokampos - ausgesetzt, völlig abgemagert und in einem katastrophalen Zustand. Das Fell war ihr zum Größten Teil ausgefallen, ihre Ohren waren entzündet und laufen konnte sie auch nur noch sehr schlecht. Wahrscheinlich hat man sie auf Grund ihrer gesundheitlichen Probleme kurzerhand entsorgt.

Wir sind zweimal täglich zu ihr gefahren und haben sie gefüttert; auch ein Spot on haben wir aufgetragen. Nach 2 Wochen sah sie schon besser aus, aber dann kam das Problem. Unsere Deutschlandreise war gebucht und wir mussten die Insel für sechs Wochen verlassen. Was wurde dann aus Bessy?

Wir entschlossen uns dazu, mit Bessy zur Verena von Kreta-Hunde zu fahren, um sie dort einmal vorzustellen.  Als Verena Bessy sah, sagte sie spontan, dass wir Bessy bei ihr lassen sollten, sonst würde sie es sicherlich nicht überleben. Was waren wir froh!! So hatte die arme Maus eine Chance zu überleben.

Verena hat danach direkt mit einer Behandlung begonnen und der Zustand von Bessy verbesserte sich von Tag zu Tag. Als wir aus Deutschland zurück kamen, besuchten wir Bessy und waren erstaunt, was Verena hinbekommen hatte!! Ihr ging es wesentlich besser. Da der Winter sehr feucht und kalt und die Auffangstation von Verena "überbucht" war, entschlossen wir uns, Bessy zu adoptieren.

Nach etlichen Tierarztbesuchen geht es unserer Bessy mittlerweile sehr gut. Wir möchten uns ganz herzlich bei Verena und den wunderbaren Tierärzten vom Tierärztepool bedanken!!

 

 

 

 

 

Copyright kreta-hunde.de