Sam alias Platon

Neues vom 26.06.2017

Hallo Herr Meyer,

ich hoffe, es geht Ihnen soweit gut.
Ich wollte Sie kurz über den Augenarztbesuch von unserem Sam informieren.
Medizinisch gesehen gilt er als blind, wobei er auf dem rechten Auge,
wenn auch stark verzögert, minimal auf ganz helles Licht reagiert.
Man könnte jetzt spekulieren, dass er desshalb häufig nach oben schaut.
Es gibt zwei Möglichkeiten, die zur Erblindung geführt haben könnten.
Entweder eben eine Infektion oder eine genetische Disposition, die viele
Labradore betrifft.
Davon habe ich zugegebenermaßen noch nie etwas gehört. Aber die Ärztin
meint, beides ist möglich.
Ansonsten hat er sich super eingewöhnt. Als wäre er schon immer da gewesen.
Er ist ein absoluter Genießer, wie man auf den Bildern sehen kann.
Aufgenommen nach unserem Morgenspaziergang.

 

Neues vom 10.06.2017

Liebes Kreta-Team,

Sam hat sich wundebar in Warngau eingelebt und versteht sich sehr gut mit seinen Hundenfreunden (aus Kreta). Bei unseren gemeinsamen Spaziergängen beweist er mittlerweile eine relativ gute Kondtion und genießt es, seine neue Umgebung zu entdecken.

 Wir sind alle sehr glücklich, dass er bei uns ist. Ab Montag beginnt seine Behandlung mit der TCM (tradtionelle chinesische Medizin) bezüglich seiner Leishmaniose und ebenso wird ein Augentierarzt sich mit seiner Blindheit befassen.

Wir sind uns nach wie vor nicht sicher, ob er vollkommen blind ist. 
Wir halten euch auf dem Laufenden und freuen uns, dass Sam zu uns gefunden hat.
 Es muss nicht immer unbedingt ein Welpe sein. 
Gerne würden wir allen Leuten, die sich nicht sicher sind, ob sie auch einem erwachsenen bzw. durchaus auch älteren Hund gerecht werden können, Mut machen. 
Wir haben bereits mehrmals auf ein sehr professionelles Team vertraut, 
dass das Profil der Hunde klar und genau wiedergibt.

  Liebe Grüße von den Kreta-Hunden, Siwa, Flip und nunmehr 
Sam (ehemals Platon).

  Und so nebenbei bemerkt, den stolzen Besitzern :-)

 

Neues vom 04.06.2017

 

 

 

 

Copyright kreta-hunde.de