FIDELIO

FIDELIO, männlich, kastriert, geboren ca. Mitte April, geschätzte Endmaße:
 ca. 50 cm Schulterhöhe, Gewicht ca. 18-20kg

Bruder von Salome, Norma, Tosca, Sohn von Carmen
 

Carmen Charakter: Sehr lieb und zutraulich, andere Hunde ok, Katzen
scheint sie zu meiner eigenen Überraschung neutral zu sein, aber mit
Vorbehalt. Man merkt daß ihr Vorbesitzer gemischt mit ihr umgegangen
sein muss, einerseits sehr zutraulich und verschmust reagiert sie aber
sehr erschreckt auf etwas laute Stimme und plötzliche Gebärden und wird
dann sehr fahrig und unterwürfig. Ich bin sicher dass sie hier und da
auch ihre Streicheleinheiten hatte, aber auch geschlagen wurde. Vom Gang
an der Leine nach zu urteilen war sie Kettenhund. Die Fotos sind nicht
nur deswegen so schlecht weil sie mit Lichteinflüssen bzw. Erde einfach
einen schlechten Kontrast gibt, ich habe wirklich Stunden gesessen, doch
die auf sie gerichtete Kamera war ihr ein purer Albtraum. Bei jedem
Klick zuckte sie zusammen. Wenngleich ich erst, ihrem Zustand nach und
ihrer Zutraulichkeit zu urteilen vermochte, daß es ihr bis zum Punkt des
Aussetzens gut gegangen ist, so bin ich inzwischen meiner Sache sicher,
daß doch eher nicht gut mit ihr umgegangen wurde und sie schlichtweg nur
ein guter Hund ist, der immer wieder an das gute im Menschen glauben
möchte :'(

Carmens Welpen widerum waren ebenso in relativ gutem Zustand, nur wenige
Ektoparasiten hatten ihr Zuhause gefunden, verwurmt allerdings waren sie
recht ordentlich. Alle vier waren zutraulich, Norma spielt den Chef in
der Gruppe. Bei der kleinen Salome bin ich derzeit selbst etwas schwach,
sie erinnert mich an eine meiner ersten grossen Hundelieben als ich 9
war, eine reinrassige englisch Setterdame Namens Music, die damals 9
Jahre alt war. Es reicht aber zu meinem Elend nicht, daß Salome ihr
ähnlich sieht, sie hat auch noch die gleiche sanfte Art wie meine Music-O.
Also bitte schnellstens weg von mir bevor ich dumme Gedanken
ausfeile....!! Zwei private Hunde sind genug in meiner Situation!

Wie die Hundefamilie zu mir kam: Gestern schilderte ich per whatsapp
unserem webmaster Bernhard wie müde ich derzeit bin, mein Urlaub ist
genau ein Jahr her und seitdem gab es keinen freien Tag mehr, von Urlaub
ganz zu schweigen. Insofern habe ich eigentlich fast Angst auch die heutige
Beschreibung zu machen, denn immer wenn ich mir einbilde, zumindest die
Hunde auf meinem Grundstück sittenmäßig im Griff zu haben finde ich Neue
an der Tür. Es ist 1 Uhr Nachts und heute raste ich seit "Feierabend"
bestimmt schon sechs Mal an die Tür weil die Hunde expoldierten, barfuß
und in Unterwäsche. Genau hier ist der Punkt, die Hunde sind immer da
wenn ich unaufmerksam bin und mir sage "Laß bellen, da ist nix!" So
bemerkte ich Carmen plus Welpen ganz und gar nicht, versorgte morgens
meine Hunde in aller Ruhe. Erst als ich am Auslauf 1 zugange war, also
der an dem Tor, gingen meine Freiläufer plus meine Eigenen erneut auf
die Barrikaden. Zwar hörte ich Welpen, sah aber nur einen erwachsenen
Hund thronen, auf der Müllstelle die mir der Rechtsanwalt bastelte, ich
aber nie nutze. Die Welpen fand ich dann in besagter Weise vor, Mama
obendrauf. Dazu mein Schild an der Tür daß ich hier Parvo hatte, welches
ignorant als uninteressant eingestuft wurde. Klar standen mir die Haare
zu Berge als ich zwei Tage später drei Durchfälle vorfand. Doch es ist
normal nach Parasitenbehandlung, Futter- und Umgebungsumstand etc., daß sowas
mal vorkommt und tatsächlich war es auch nur einen Tag, trotz dem Virus im
Nachbargehege blieben die vier gesund und auch kotmäßig gab es
überraschend niemals weitere Umstände. Inzwischen sind Mama Carmen sowie
die Kinder kastriert und doppelt geimpft, das heisst ausreisefertig. Eine
Impfe sollte bei den Babys zum Boostern noch stattfinden, sei es bei mir
oder zu Hause, von mir aus aber haben alle grünes Licht zur Ausreise!

Fidelio lebt auf einer Pflegestelle in 35625 Hüttenberg

Hier geht es zum Interessenten Formular

Neues vom 05.09.2017

 

Juli2017

 

 

Copyright kreta-hunde.de