MILLA

Hündin MILLA, geb. am 03.11.2019, Endmaß ca. 60 cm, Endgewicht ca. 25 Kilo

Die Geschwister Milla (Hündin), Achilles und Alexio (Rüden) wurden 
am 03.11.2019 geboren. Ihr Endmaß wird sich auf ca. 60-65 cm belaufen, 
bei einem Gewicht von 25-30 Kilo.

Alexios hat sich mittlerweile prima gemausert. Generell kann man über ihn sagen, dass er so um die ein bis  zwei Tage braucht bis er sich an Fremde gewöhnt. Danach aber gibt er ordentlich Gas und verhält sich wie ein ganz normaler Hund, ist sehr anhänglich und kuschelig und man kann sich nur schwerlich fortbewegen wenn er in der Nähe ist ;-)

Etwas komplizierter zeigt sich Achilles ( hier möchte ich erwähnen, dass ich nicht schuld an dieser  Namengebung bin und die Hunde später gerne umbenannt werden dürfen, sollten, müssten…..) ;-)) Er braucht einige Überwindung und ist immer noch schwer zurückhaltend. Zwar erlaubt er es sich mittlerweile an mir hochzuspringen und freut sich wahnsinnig wenn ich komme, über Berührung allerdings muss er noch ein wenig nachdenken und ich gebe ihm die Zeit. Ich bin mir sicher, dass er den Hebel umlegen wird weil er es gerne möchte. Er kommt auch mit der Nase an die Hand, ab und an berühre ich ihn beim Vorbeilaufen und lache ihn dann aus, wenn er sich pikiert umdreht und er scheint durchaus einen Sinn für meinen blöden Humor zu haben. Fotografiert zu werden fand er heute wider erwarten sehr toll und warf sich ja auch richtig in Schale. Seit geraumer Zeit rätsel ich an wen er mich ein wenig erinnert und auch in mir schon ähnlich gehabte Gefühle in mir hervorlockt. Beim Fotografieren plötzlich machte es klick. Also nicht im Apparat sondern in meinem Kopf: Nicht nur im Äußerlichen aber auch von der Art hat er etwas von meinem großen Liebling Dalton, unserem dreibeinigen Glückshund, den ich so schwer abgab nach 4,5 Jahren und so glücklich bin, dass ich es tat weil ich sporadischen Kontakt  zu seiner grandiosen neuen Mama haben darf .

Am Freitag werde ich Schwester Milla einer Freundin zur Pflege  abgeben und hoffe, wenn sich ihre Unsicherheit nicht mehr bestätigt, endgültigen Zugang zu ihr zu finden!

Milla ist die härteste Nuss der drei Geschwister Sie gerät richtig in Panik wenn ich mir ihr nähere, bellt vor Angst und ist nur auf Flucht. Sie tut mir so unendlich leid. Die Geschwister wurden von einer scheuen Mama geboren, die auch noch nicht zum Kastrieren gefangen wurde bisher ;-((( Die hiesige Ausgangssperre erleichtert nicht gerade das Verfangen!! Die Mama übertrug also ihre Angst auf die Welpen. Doch auch bei Milla habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben. Ja, ich werde sie „ abschieben“ am Freitag direkt nach dem Kastrationstermin. Dies tue ich, damit sie und Achilles sich nicht untereinander in ihrer Angst bestätigen und sie wird zu einer Freundin in einen privaten Haushalt gehen um mehr  und intensivere Zuwendung zu kriegen, hier möchte ich Annette K. danken dass sie diese Aufgabe übernehmen möchte. Zwar hat auch Milla schon ein wenig Fortschritt gemacht, rennt mir hinterher solange ich mich von ihr fortbewege und kommt, zumindest wenn der Zaun zwischen uns ist, bis an meine Hand. Auch wedelt sie endlich wenn sie mich sieht, denn anfänglich  geriet sie in Panik wenn sie mich von Weitem sah (ob ich mich mal liften lassen sollte??) Ab und an habe ich sie mir einfach mal geschnappt und gekuschelt. Dies tue ich allerdings nur sporadisch weil ich sie, um dies zu tun, zu lange verfolgen muss. Ich setzte große Hoffnung  in ihren Tapetenwechsel bei Annette und der Intensivbetreuung, die diese mit großer Geduld leisten wird.

Hinzufügen möchte ich, dass die ursprüngliche Finderin der Welpen vermutlich nicht herzlich genug am Ball war, diese Hunde zwar von Welpen an verpflegte aber womöglich nicht ausreichend anfasste. Dies soll kein Vorwurf sein, lediglich die Erklärung weshalb sie so handscheu geworden sind. Alexio nach zu urteilen möchte ich hoffen, dass dies aber in der ersten Zeit der Prägephase der Fall war und dann werden Annette und ich aus den zwei schüchternen Kandidaten noch einiges rausholen können.  Dennoch werden sie nur etwas für sehr einfühlsame Menschen sein, doch für jeden Topf hat sich doch noch immer ein Deckelchen gefunden!

Hier geht es zum Interessenten Formular

Neues vom 15.04.2020

 

März 2020

 

 

Copyright kreta-hunde.de