MICKEY

 

Rüde MICKEY, geb. Juni 2021, Endmaße unter Vorbehalt: ca. 30-35 cm Schulterhöhe und 10 Kilo, Pflegestelle: 35625 Hüttenberg

 

Die Geschwister Mickey (Rüde), Minnie, Daisy und Nicki (Hündinnen) sind unser "Flohzirkus". Sie wurden von einer scheuen Straßenhündin hinter einer Taverne geboren und wuchsen dort heran. Niemand hat sich so richtig um die Hundeschar gekümmert, ab und an wurde ihnen Futter hingeworfen und Wasser zur Verfügung gestellt, mehr aber nicht. So kam es, dass die Hundekinder (es waren 5, eines ist verschollen) dort heranwachsen und über und über mit Zecken und Flöhen übersäht waren.

 

Über Umwege erfuhr eine von uns unterstütze Tierschützerin von der Situation und verschaffte sich vor Ort einen Überblick. Zunächst konnte sie nur 2 Welpen (Minnie und Daisy) in einem sehr schlechten Zustand entdecken. Einige Tage später entdeckte sie Nummer 3 (Nicki) und bereits 2 Wochen später tauchte auch das Brüderchen Mickey auf. Dieser hatte zwischenzeitlich eine Verletzung am/unterhalb des Auges erlitten und war blutverschmiert. Glücklicherweise sah es schlimmer aus als es war und nach 10 Tagen Antibiose war alles verheilt. Die Schwester hatten natürlich längte eine intensive Behandlung gegen Flöhe und Zecken erhalten und waren ihre Lästlinge los.

 

Alle vier sind sehr gut verträglich mit Artgenossen und spielen gerne mit diesen. Katzen haben sie auch schon kennengelernt.

 

Alle vier erwarten von ihrer eigenen Familie Liebe, Geduld und Ausdauer, da sie bislang nicht soviel mit Menschen zu tun hatten. Man kann bei keinem sagen, dass sie sich vor Freude überschlagen, wenn sie Menschen zu Gesicht bekommen, aber es wird. Minnie und Daisy haben das handscheue schon fast abgelegt, Nicki kommt nachts zu ihrer Pflegemama ans bzw. ins Bett und möchte kuscheln, tagsüber ist sie aber lieber in sicherem Abstand und handscheu, Mickey war der allerschlimmste, entwickelt sich aber stets und ständig. Er ist nach wie vor handscheu, genießt es dann aber doch, wenn man ihn sich schnappt und ihn zu seinem Kuschelglück „zwingt“. Es wird von großem Vorteil in der Entwicklung sein, wenn die 4 so bald wie möglich gedreht werden und sich nicht gegenseitig in ihren Ängsten unterstützen bzw. Rückhalt bei einem Geschwister suchen. Sie brauchen jeder einzeln und für sich eine Familie, die die nötige Zeit, Ruhe, Liebe und Geduld hat und mit ihnen das verpasste aufholt. Wir sind uns sicher, dass sie binnen weniger Wochen zu ganz normalen Welpen werden.

 

Aufgrund der zurückhaltenden Art und den wenigen Eindrücken werden wir sie nicht in eine städtische Wohnlage und auch nicht in einen Haushalt mit Kindern unter ca. 8 Jahren vermitteln.

 

Die Mamahündin lebt leider immer noch unkastriert an der Taverne, mehrfach war die Tierschützerin dort vor Ort und hat sie mit Falle etc. versucht einzufangen, diese Versuche blieben bislang erfolglos. Sie bleibt dran, damit die Mama kastriert werden kann und sich dieses Elend nicht wiederholt. Die Mama ist ca. 30 cm hoch und wiegt etwa 8 Kilo, der Körperbau ist klein und länglich.

 

Mickey lebt auf einer Pflegestelle in 35625 Hüttenberg

 

Hier geht es zum Interessenten Formular

 

Mitte September 2021

 

 

 

 

 

Copyright kreta-hunde.de