Unser Verein “Tierschutz in Heraklion e. V.” kümmert sich in erster Linie um herrenlose Hunde auf der griechischen Insel Kreta, hilft aber auch in anderen europäischen Ländern. Unser Schwerpunkt liegt in der Vermittlung von Hunden sowie Kastrationen.

Jennifer Crass

Jennifer Crass

Jennifer Crass, 1. Vorsitzende seit Vereinsgründung 2007, lebt seit ihrer Geburt 1985 in Mittelhessen. Sie ist eine engagierte Tierschützerin, die bereits seit Kindertagen mit Tieren zusammen lebt. Zu dem Kleinzoo der Familie Crass zählten jahrzehntelang Hunde, Katzen, Pferde, Hühner, Ziegen, Vögel und einige Kleintiere mehr. Aktuell gehören „nur“ Hunde und Katzen zur Familie.

Im Jahr 2004 kam sie zu dem aktiven Tierschutz und arbeitete bis Mitte 2006 in einem kleinen Tierschutzverein in Mittelhessen mit. Dadurch lernte sie 2006 auch eine deutsche, auf Kreta lebende, Tierschützerin kennen und besuchte sie, um den dortigen Tierschutz kennen zu lernen.

Nach ihrer Wiederkehr kümmerte sie sich um die Gründung des Vereins “Tierschutz in Heraklion e. V.” und die Erstellung einer Webseite. Jenny bietet vielen Tieren eine Pflegestelle und ist ein wichtiger Bestandteil für jedes Tier auf dem Weg ins eigene Zuhause. Des Weiteren holt sie Hunde vom Flughafen ab, lagert palettenweise Sachspenden und kümmert sich vor allem um die organisatorischen und finanziellen Angelegenheiten des Vereins.

Franziska Fremdt

Franzi wurde 1993 in Ehringshausen geboren und ist die 2. Vorsitzende. Seit 2015 wohnt sie in Lahnau. Sie wuchs mit Pferden, Hunden, Katzen und Reptilien auf. Tiere hatten schon immer einen großen Platz in ihrem Herzen. So kam es dazu, dass sie einige Jahre ehrenamtlich in einer Tierarztpraxis half.

Auf den Tierschutzverein wurde sie 2020 durch einen Zeitungsartikel aufmerksam und da Hilfe immer benötigt wird ging es auch direkt los.

Damit viele wundervolle Fellnasen ein Zuhause finden kümmert sie sich um die Vermittlungen. Sie organisiert Vor- und Nachkontrollen, hilft die Spenden auf den LKW zu laden und betreut die Adoptanten und Fellnasen auch nach der Adoption. Am liebsten ist sie allerdings auf Kreta und hilft den Tierschützern und Hunden da wo es nötig ist.

 

Manuela Schenk

Manuela

Mein Name ist Manuela, ich wurde 1965 geboren und lebe mit meinem Lebensgefährten Christian und Kreta Hund Ferris in 35447 Reiskirchen (Mittelhessen).

Ferris ist im Dezember 2015 als Welpe bei uns eingezogen, er war der Grund dafür, dass wir uns im Frühjahr 2016 entschieden Pflegehunde bei uns aufzunehmen. Für uns ist es wichtig, zu helfen und wir sind glücklich über die viele Liebe und Dankbarkeit, die uns unsere Pflegeschützlinge entgegenbringen, bis sie ein schönes Zuhause finden.

Melanie & Julian

Melanie und Julian sind 1997 und 1995 geboren und leben mit Ihrem Hund Ouzo sowie den Katzen Emmi und Mala in Butzbach.

Die beiden sind mit unterschiedlichen Tieren von Nager bis Samtpfote aufgewachsen. 

2022 zog Ouzo bei den beiden ein. Nach harter Arbeit wurde aus dem Angsthund ein selbstbewusster Vierbeiner. 

Um anderen Fellpfoten ebenfalls eine Chance auf eine schöne Zukunft zu ermöglichen, engagieren sie sich im Verein und unterstützen bei Anfragen, Vor- und Nachkontrollen und springen als Pflegestelle ein. Bei jeglichen Arbeiten, wo helfende Hände gebraucht werden, sind die beiden zur Stelle.

Alex

Alex wurde 1994 in Frankfurt a. M. geboren und unterstützt unseren Verein aus dem Rhein-Main-Gebiet.

Aufgewachsen ist sie mit Katzen und diversen Kleintieren. Ein Leben ohne Tiere ist für sie nicht vorstellbar – momentan bereichern zwei Samtpfoten ihren Alltag. Mit Hunden hat sie durch die Tierschutzarbeit, Freunde und Familie ebenfalls regelmäßig Kontakt.

Über die 2. Vorsitzende Franzi wurde sie auf den Verein aufmerksam und unterstützt seitdem tatkräftig.

Zu Ihren Aufgaben gehört die Betreuung der Adoptanten und ihrer Fellnasen sowie das Durchführen von Vor- und Nachkontrollen. Auch bei allen weiteren anfallenden Aufgaben hilft sie, wo sie kann.

Marie

Marie ist 2022 zu den Kreta Hunden gestoßen. Sie ist nach einem Urlaub auf Kreta und der Adoption einer Kreta Hündin innerhalb der Familie bereits 2020 auf den Verein aufmerksam geworden.

Nach langer Zeit des Beobachtens und Ärgerns darüber, in welch schlimmen Verhältnissen viele Tiere dieser Erde leben müssen, war es dann an der Zeit – im Rahmen der Möglichkeiten – selbst einen kleinen Teil zum Tierschutz beizutragen.

Von ihrer Tante weiß sie, wie viel Arbeit es im Tierschutz gibt und dass es letztendlich nie genug helfende Hände und Köpfe dort geben kann.

Marie ist 1995 in Südniedersachsen geboren und lebt zurzeit im schönen Lübeck. Ziemlich weit weg vom Standort in Mittelhessen. Daher hilft sie uns online auf den Social-Media-Kanälen und dem ganzen neumodernen Gedöns.

Ulrike

Ulrike, unsere 1960 geborene Rheinländerin, bringt Tiererfahrung zum Thema Hund, Katze, Vogel & Zierfisch mit.

Seit mittlerweile über 45 Jahren ist sie in Hessen heimisch und seit über 40 Jahren bereichern Tiere ihr Leben. Erwachsene, von Menschen aussortierte Katzen sowie bereits mehrere verkorkste Problemhunde hat sie auf deren Lebensweg begleitet und ihnen – gemeinsam mit ihrem Mann – ein Zuhause gegeben. Mit Liebe und Geduld hat sie ihnen das verlorene Vertrauen zurückgebracht.

Anfang 2022 wurden sie zufällig auf den im Nachbarort ansässigen Verein der Kreta-Hunde aufmerksam, nahm Kontakt auf, lernte Vorstandsmitglieder kennen und studierte das Vereinsgeschehen.

Im ersten aktiven Step übernahm sie selbst Nachkontrollen im Umkreis und seit 2023 ist Ulrike für die deutschlandweite Organisation und Überwachung der Nachkontrollen zuständig.

Zu ihrem Aufgabengebiet sagt sie, dass die Nachkontrolle nach der Vermittlung des Hundes unbedingt dazu gehört und sehr wichtig ist.

Sie vertritt den Standpunkt: Das Wort “Kontrolle” ist in dem Zusammenhang vielleicht etwas hart, “Nachsorge” wäre eigentlich angebrachter. Wir sorgen uns auch weiterhin um jeden vermittelten Hund und möchten wissen, dass wir wirklich das richtige Zuhause für sein Wohlbefinden ausgesucht haben und er dort glücklich und zufrieden lebt.

Jelena

Jelena ist 2022 durch Marie, die ebenfalls hier im Verein mitarbeitet und eine frühere Arbeitskollegin war, auf den Tierschutzverein aufmerksam geworden.

Sie ist 1992 geboren und wohnt in einem kleinen Dorf in Nordhessen.

Jelena ist schon seit frühem Kindesalter mit Hunden, Katzen und allerlei Kleingetier aufgewachsen und seit ihrem ersten Aufenthalt 2022 auf Kreta ist klar, dass sie unbedingt etwas für den Tierschutz tun möchte.
So bekam sie ihren ersten Pflegehund und hat seitdem viel Spaß daran, den Pflegehunden einen schönen und liebevollen Start in Deutschland zu ermöglichen. Auch wenn es unfassbar schwerfällt, die kleinen Fellnasen nach einiger Zeit wieder abzugeben, so überwiegt die Gewissheit, dass sie in ein schönes neues Zuhause einziehen können und eine tolle Anfangszeit in Deutschland hatten. Auch Jelenas eigene Hündin Nyka freut sich über jeden neuen Mitbewohner auf Zeit und ist eine tolle große Hundeschwester, die fleißig bei der Erziehung mithilft.

Neben der Pflegestellentätigkeit stellt sie auf verschiedenen Onlineplattformen die Anzeigen online und ist in der Vermittlung tätig.

Kreta Hunde - weil jeder ein Zuhause braucht!