Name

Fritzi

Geschlecht

weiblich

Geburtsdatum

09/2022

Standort

Mittelhessen

Endgewicht

ca. 22-25 Kilo

Endmaß

ca. 55-60 cm

Hündin Fritzi, geb. Anfang September 2022, geschätzes Endmaß ca. 55-60 cm und 22-25 Kilo, Pflegestelle: Mittelhessen

Die Geschwister Frida & Fritzi wurden schätzungsweise Anfang September 2022 auf Kreta geboren. Wir schätzen, dass sich ein Schäferhund in ihrer Ahnentafel befindet und sie ein Endmaß von 55-60 cm bei einem Gewicht um die 22-25 Kilo erreichen.

Beide sind sehr fröhlich und aufgeschlossen. Auf ihrer Pflegestelle leben sie mit anderen Hunden und Katzen und sind sehr gut sozialverträglich.

Den Kontakt zu Menschen mögen die beiden sehr, sie lieben es zu kuscheln, mit ihren spitzen Welpenzähnchen versuchen sie natürlich auch die Menschenhände und Wohnungseinrichtung auf Bissfestigkeit zu testen.

In den ersten 5 Tagen auf ihrer Pflegestelle hat Fritzi bereits viel gelernt. Von Anfang an hat sie sich sehr gut ins bestehende Rudel integriert und kommt auch mit der Hauskatze gut zurecht. Hier und da ist sie noch ein wenig zu ruppig im Umgang mit dem kleinen Kätzchen. Sie wird aber sicherlich sehr zeitnah lernen, dass ihre – derzeit – 12 Kilo im Vergleich zu den 2,5 Kilo der Katze beim Spiel einen Gang zurück schalten müssen 😉

Die ersten Spaziergänge hat Fritzi auch schon sehr gut gemeistert und freut sich, wenn sie an Sicherheitsgeschirr und Schleppleine über die Felder toben kann. Fremde Situationen meistert sie bislang vorsichtig, aber neugierig. Kurze Strecken im Auto machen ihr nichts aus. Sie bleibt bereits für wenige Stunden mit ihren Hundekumpels alleine, hierbei sollte man aber beachten, dass man interessante Gegenstände (z. B. Schuhe) entfernt.

Vom ersten Eindruck her ist Fritzi ein relativ unkompliziertes Mädel, in der ein oder anderen Situation könnte sie noch etwas mehr Selbstbewusstsein haben. Der Schäferhund in der Ahnentafel ist offensichtlich, weshalb wir davon ausgehen, dass sie in einem aktiven Zuhause – gerne auch mit kopfmäßiger Auslastung – sehr gut aufgehoben wäre. Kinder, ab ca. 8 Jahren, sollten kein Problem darstellen.

Über ihre Historie ist nicht sehr viel bekannt, als junge Welpen (ca. 6 Wochen alt) wurden sie in der nähe einer kretischen Auffangstation ausgesetzt. Eine Nachbarin war in diesem Bereich am joggen und entdeckte die zwei Kleinen im Gebüsch. Für 3 Wochen konnten sie dort bleiben und bekamen ihre erste Impfung, anschließend siedelten sie auf eine weitere Pflegestelle um und leben seither dort (draußen) und werden auf die Ausreise vorbereitet.

Wir vermitteln unsere Hunde nicht in sehr städtische Wohnlage und in Familien mit Kleinkindern.

Bitte stellen Sie nur eine Anfrage, wenn die Übernahme zu gegenwärtigen Zeitpunkt möglich wäre.

Ende Januar 2023

Dezember 2022

Kreta Hunde - weil jeder ein Zuhause braucht!